MITMACHEN!

Was ist und was will Photo.Spectrum.Marburg?

Photo.Spectrum.Marburg verfolgt die Idee, Fotografie als Kulturgut und Bildungsmöglichkeit allen Menschen im Landkreis Marburg-Biedenkopf und in der Stadt Marburg niederschwellig zugänglich zu machen. Durch die Konzentration der Aktionen auf einen Monat, den März, will Photo.Spectrum.Marburg die Akteur*innen im Bereich Fotografie miteinander vernetzen und stärker ins öffentliche Bewusstsein heben. Mit den 6. Marburger Fototagen, die als Kernveranstaltung fungieren, fand erstmals im März 2019 das Photo.Spectrum.Marburg mit rund 30 Aktionen statt.

Wer kann mitmachen?

Mitmachen kann jede*r die/der Freude an der Fotografie hat und verbindlich eine Aktion im März im Landkreis Marburg-Biedenkopf anbieten wird. Er/Sie ist dann eigenverantwortlich zuständig für den Inhalt und die Qualität der Veranstaltung, für die Organisation und Durchführung, für einen einfachen Zugang (d.h. unter anderem möglichst keine Gebühren etc. für die Teilnehmenden), die rechtlichen Themen und die Finanzierung. Jeder Teilnehmende ist sich bewusst, dass er mit seiner Aktion zur Wirkung der „gemeinsamen Marke“ Photo.Spectrum.Marburg beiträgt. Er/Sie ist damit für ein entsprechendes Auftreten selbst verantwortlich. Das Orgateam behält sich – zum Schutz aller – die Aufnahme von Aktionen in das Programmheft und auf die Website  vor.

Welche Aktionen sind möglich?

Alles ist denkbar rund um das Thema Fotografie im März. Möglich sind z.B. Vernissage oder Finissage einer Ausstellung (die Ausstellung kann bereits vor März beginnen oder in einem anderen Monat enden). Auch eine Führung durch eine Ausstellung wäre eine Aktion. Weitere Aktionen könnten etwa ein Foto-Walk, ein öffentliches Fotoshooting, ein Lichtbildvortrag oder eine Fotoexkursion sein. Auch ein Vortrag, eine Podiumsdiskussion, eine Buchvorstellung, eine Lesung, ein Konzert, ein Theaterstück, ein Film – stets zum Thema Fotografie – sind möglich. Selbstverständlich auch Crossmedia-Projekte mit anderen Kulturakteur*innen und der Fotografie. Auch alles, was bisher noch nicht zum Thema Fotografie umgesetzt wurde.

Wer kann eine Idee/Aktion starten?

Jede*r für den die Teilnahme am Photo.Spectrum.Marburg wichtig ist. Dies kann ein*e Fotograf*in sein, aber auch jemand der einen Ort/Raum für eine Aktion zur Verfügung stellen möchte. Voraussetzung ist, dass er/sie das erfüllt, was unter „Wer kann mitmachen?“ genannt ist.

Wie oft gibt es das Photo.Spectrum.Marburg?

Photo.Spectrum.Marburg ist jedes Jahr im März angedacht. Als Akteur*in kann man jedes Jahr teilnehmen, einmalig oder alle zwei Jahre oder im freigewählten Rhythmus. Dies bleibt jedem/r selbst überlassen.

Gibt es ein gemeinsames Thema?

Ein gemeinsamer Rahmen, ein übergeordnetes Thema oder Motto sind bisher nicht vorgesehen.

Wohin wende ich mich, wenn ich am Photo.Spectrum.Marburg teilnehmen möchte?

Bei Fragen zur Teilnahme oder organisatorischen Fragestellungen kann man sich an das Orgateam des Photo.Spectrum.Marburg über folgende Kommunikationswege melden:

KulturFotografieNetzwerkMarburg c/o Andreas Maria Schäfer, Brückeberg 14a, 35085 Ebsdorfergrund, info@photo-spectrum-marburg.de oder fotograph1956@web.de ,
Tel. 0160-99645333.

Wer organisiert die übergeordneten Aktivitäten des Photo.Spectrum.Marburg?

Das Photo.Spectrum.Marburg ist aus den Marburger Fototagen der vhs entstanden. Das dort verantwortliche Orgateam organisiert (ergänzt um weitere Mitglieder) auch das Photo.Spectrum.Marburg. Zu seinem Verantwortungsbereich gehört das Zusammentragen der Aktionsangebote, die Erstellung desProgrammhefts, der Plakate, sowie beispielsweise auch die Pflege der Website. Die Öffentlichkeits- und Pressearbeit sowie ferner das Einwerben von Fundraisingmitteln gehören ebenfalls zu den Aufgaben.

Wer finanziert die übergeordneten Aktivitäten?

Das Orgateam stellt seine Arbeitszeiten für Photo.Spectrum.Marburg ehrenamtlich zur Verfügung und versucht ausreichend Fundraisingmittel für die Sachkosten einzuwerben, sodass alle gemeinsamen, übrigen Kosten dadurch gedeckt werden können. Sollte es einmal wider Erwarten nicht ausreichend Fundraisingmittel geben, müssten die restlichen Kosten gleichwertig durch die Akteure aufgeteilt werden.

Was ist das KulturFotografieNetzwerkMarburg?

Dies ist der organisatorische Zusammenschluss aller Akteure*innen, die am Photo.Spectrum.Marburg teilnehmen oder dieses unterstützen wollen. Sie sind mit Ihren Kontaktdaten und einem Ansprechpartner*in einer gemeinsamen Email-Liste geführt, die allen dort eingetragenen zugänglich ist und entsprechend genutzt werden kann. Durch die Teilnahme stimmen sie einer Veröffentlichung und Nutzung aller dort Eingetragenen untereinander zu. Sie erhalten alle Informationen per Rundmail.

Wie kann ich im KulturFotografieNetzwerkMarburg mitarbeiten?

Die Zusammenarbeit erfolgt in zwei Treffen im April und November eines jeden Jahres. Dort werden die gemeinsamen Themen besprochen und ggf. beschlossen. Da es ein freier Zusammenschluss von Akteur*innen ist, kann jede*r Akteur*in daran teilnehmen. Unterjährig erfolgt der Austausch via Rundmail.

Bis wann muss ich meine Aktion terminieren und für die Öffentlichkeitsarbeit anmelden?

Ab Ende April eines Jahres wird an alle Akteur*innen per Rundmail eine Doodleliste versendet, um Termine für das Folgejahr intern bekannt zu geben.Im Voraus sind die Marburger Fototage Mitte März festgelegt, die nicht durch andere Termine überlagert werden sollten. Die Öffentlichkeitsarbeit beginnt aufgrund längerfristiger Vorlauftermine immer im Dezember, weshalb es einen klaren Abgabetermin für die endgültigen Angaben für Programmheft und Website-Veröffentlichung gibt. Dies ist jeweils der 15. Oktober.